Seminar: Gibt es eine verlässliche Diagnostik der präklinischen Periimplantitis
– mit welchen therapeutischen Konsequenzen?

Termin: 21.09.2022, 15:00 - 19:00 Uhr
Ort: Radisson Blu Hotel Karlsruhe
Am Hardtwald 10
76275 Ettlingen
Referent/in: Prof. Dr. med. dent. Ralf Rössler
Preis: 179,00 € zzgl. MwSt.
Beschreibung: Aufgrund der steigenden Anzahl zahnärztlicher Implantate ist zwangsläufig mit einer Zunahme postimplantologischer Komplikationen zu rechnen. Hierbei gewinnt vor allem die frühzeitige Diagnostik periimplantärer Infektionen an Bedeutung. In Anlehnung an die Parodontologie müssen die diagnostischen Maßnahmen im Rahmen der Nachsorge an die implantatspezifische Situation angepasst und durch die Bestimmung von Biomarkern wie die aktive Matrix-Metalloproteinase-8 (aMMP8) ergänzt werden. Darüber hinaus müssen wir uns speziell bei der Periimplantitistherapie mit Therapieoptionen auseinandersetzen, die durchaus experimentelle Denkansätze in sich tragen, da die Daten aus Forschung und Lehre mangelhaft sind. Dabei spielen in der Frühphase vor allem nicht chirurgische und chirurgisch-resektive Therapieverfahren eine Rolle.
Oberstes Gebot bleibt aber, eine individuell erarbeitete Nachsorge und konsequente Prophylaxe sichert am besten das therapeutische Ergebnis. Die Kontinuität in der Patientenbegleitung ist das Erfolgsrezept.
Zielgruppe: Zahnarzt


anmelden